Sommer  2019 zu den Trends
Category

Tischdeko für Weihnachten

Inhaltsverzeichnis

    Oh du Fröhliche… Was gibt’s es am Heiligabend und was am 1. Feiertag? Ob Würstchen mit Kartoffelsalat, oder die klassische Weihnachtsgans? Es soll doch festlich sein! Schmücke deinen Tisch mit Kerzen, Kugeln, Sternen, Schnee oder Bändern. Verzaubere deine Gäste mit einer festlichen Tafel. Auch an anderen Orten der Wohnung, oder im Wohnzimmer kannst du mit kleinen Accessoires, eine weihnachtliche Atmosphäre kreieren. Und für deinen Christbaum haben wir tollen Schmuck für jeden Geschmack. Genieße die Weihnachtszeit in Besinnlichkeit. Das Christkind kommt!

    Der Adventskranz – Klassiker der Tischdeko zur Weihnachtszeit

    Weihnachten ist die Deko-Zeit des Jahres schlechthin. Zu keiner anderen Zeit können sich Deko-Fans so austoben wie in den Wochen bevor das Christkind kommt. Der Klassiker der Tischdeko für Weihnachten ist und bleibt natürlich der Adventskranz. In der ursprünglichen Variante – rund, aus grünen Zweigen bestehend und mit vier (roten) Kerzen bestückt – gibt es ihn ab November in Blumenläden, Möbelhäusern aber auch vielen Supermärkten zu kaufen. Nach Geschmack kann man das erworbene Exemplar dann noch mit bunten Kugeln, Lametta oder einer Lichterkette verschönern. Oder man bastelt sich seinen Adventskranz gleicht komplett selbst – im Internet gibt es zahlreiche Anleitungen hierfür.

    Des Weiteren findet man in vielen Deko-Geschäften oder auch online auch viele moderne Interpretationen eines Adventskranzes. Diese bestehen oft aus Metall oder Holz und die Formen variieren von stabförmig bis eckig – so haben sie mit dem klassischen Adventskranz oft nicht mehr viel gemeinsam – außer, dass immer Platz für vier Kerzen ist. Da man die modernen Varianten im Gegensatz zu den klassischen jedes Jahr wieder verwenden kann und hierfür keine Bäume gefällt oder beschädigt werden müssen, sind sie natürlich nachhaltiger. Dies gilt natürlich auch für klassische Adventskränze die aus künstlichen Zweigen gefertigt werden.

    Farben für die Tischdeko zu Weihnachten

    Klassische Farben der Weihnachts-Deko sind nach wie vor rot, grün und gold. Grün wie der Weihnachtsbaum, der Adventskranz oder einzelne dekorativ ausgelegte Zweige. Rot wie das Outfit vom Nikolaus und Weihnachtsmann. Und opulentes gold als Sinnbild für eine wertvolle Zeit im Schoße der Familie..

    Rot und grün sind darüber hinaus Komplementärfarben und symbolisieren (das ewige) Leben, den Kreislauf der Natur und Hoffnung. Gut kombinieren lassen sich die genannten Farben mit neutralem weiß (Schnee) und braun.

    Natürlich ist die Benutzung dieser Farben jedoch nicht in Stein gemeißelt so dass sich weihnachtliche Dekoartikel in allen erdenklichen Farben in den Geschäften tummeln. Das eine oder andere Teil in den klassischen Farben findet sich wohl aber dennoch in (fast) jedem Haushalt; sei es in Form von Tellern, Servietten oder eben auch Weihnachtskugeln.

    Der bunte Teller

    Ein weiterer Brauch auf dem Gebiet der Tischdeko für Weihnachten ist ein „Bunter Teller“. Dieser ist mit allerlei Leckereien bestückt. Schokolade, Gebäck, Marzipan und Lebkuchen für den süssen Zahn. Mandarinen und Orangen als vitaminreiche Farbtupfer. Walnüsse, Haselnüsse und Mandeln als traditionsreiche Begleiter der Weihnachtszeit – ursprünglich schmückte man Weihnachtsbäume nicht etwa mit Lametta und bunten Kugeln sondern mit Äpfeln und Nüssen!

    Früher diente der bunte Teller als Nikolausgeschenk für Kinder. Mittlerweile ist er in vielen Häusern ein Begleiter durch die ganze Weihnachtszeit bis ins neue Jahr geworden. Zwischen 1920 und 1960 waren übrigens Pappteller als Basis für den bunten Teller sehr beliebt. Diese waren mit den unterschiedlichsten weihnachtlichen Motiven bedruckt – vom Christkind über Engel und Sternsinger bis hin zu winterlich-weihnachtlich geschmückten Häusern. Heute ist der „bunte Teller“ sehr häufig ein großer goldener Teller aus Metall.

    Tischdeko für Weihnachten – Opulenz darf sein

    Auch Menschen die normalerweise auf eine dezentere Deko stehen tragen zur Weihnachtszeit oft ein wenig dicker auf als sonst. Auf vielen Tischen tummeln sich zur Weihnachtszeit zahlreiche Figuren. Weihnachtsmänner in allen Variationen – auf dem Schlitten mit den Rentieren unterwegs, mit dem Geschenkesack in der Hand oder modern mit Sonnenbrille und Motorrad. Farbenfrohe Geschenke, Engel, Sterne, Weihnachtsbäume und und und. Dazwischen Kerzen, Lichterketten, Kunstschnee, Tannenzapfen und Zweigen. Naturmaterialien spielen in der Weihnachtszeit immer eine nicht unerhebliche Rolle. Besonders schöne – oft handgemachte – Weihnachtsdeko findet man auf den zahlreichen Weihnachtsmärkten die es in jeder Stadt ab einer bestimmten Größe gibt. Besonders individuelle Stücke gibt es auf Handwerksmärkten die z.B. an einzelnen Wochenenden in der Vorweihnachtszeit auf Schlössern oder Burgen stattfinden.

    tischdeko_weihnachten

    Im beschaulichen Schnoorviertel der schönen Hansestadt Bremen gibt es übrigens auch ein ganzjährig geöffnetes Weihnachtsdekogeschäft – ein Paradies für Weihnachtsfans, die hier mit Sicherheit das eine oder andere Unikat für die weihnachtliche Tischdeko finden.

    Selbstgebastelte Tischdeko für Weihnachten – ein Beispiel

    Natürlich gibt es gerade im Bereich der Weihnachtsdeko unzählige DIY-Videos mit allerhand Anleitungen auf den gängigen Portalen im Internet. Für eine schöne und schnell gemachte Tischdeko für die Mitte eines langen Tisches benötigt man ein längliches Tablett-Brett in weiß, einige große weiße Tannenzapfen (diese gibt es bereits in weiß zu kaufen, man kann sie aber auch selber weiß ansprühen bzw. anmalen) und Weihnachtskugeln in verschiedenen Größen und Farben. Die Farben sind natürlich Geschmackssache, besonders edel wirkt auf dem weißen Brett jedoch eine Mischung aus glänzenden Kupfer- und Anthrazittönen. Die Kugeln werden mit Hilfe von Draht zu zwei „Sträußen“ zusammengebunden, damit das Deko-Element nicht gleich in sich zusammen fällt, wenn man es mal verstellen möchte oder aus Versehen daran kommt. Nun drapiert man die Kugel-Sträuße im Wechsel mit den weißen Tannenzapfen auf dem Holzbrett. Sollten hierbei Lücken entstehen so kann man diese mit weiteren losen Kugeln, kleinen Figuren, Federn oder anderen Objekten nach eigenem Geschmack schließen. An den Rand des Holzbretts können ebenfalls noch zusätzliche Ornamente gestellt und/oder (goldene) Schleifen. Das weiße Brett ist später universell einsetzbar und eignet sich auch als Basis für Jahreszeiten- oder Oster-Dekorationen.

    Sortieren nach

    Inhaltsverzeichnis

      Tischdeko für jede Tageszeit an Weihnachten

      Gerade die Weihnachtszeit ist die Zeit der Dekoration, dort läßt sich der Gastgeber gerne richtig aus, um den Tisch einzigartig, heimelig und gemütlich zu gestalten.

      Da in der Weihnachtszeit das Licht auch am Tag immer etwas schummeriger ist kann man morgens schon mit der Dekoration beginnen und abends damit enden.

      Morgens reicht oftmals schon der Adventskalender auf dem Frühstückstisch oder ein paar einfache Kerzen.

      Zur Mittagszeit verhält es sich ähnlich.

      Ab der Kaffeetafel wird dann etwas üppiger aufgetragen, wobei schon die gefüllten Plätzchenteller mit ihrem üppigen Duft Tischdekoration für sich sind.
      Dazu ein Stollenteller und ein wunderschöner silberner Greiflöffel zaubert schon Atmosphäre.

      Am Abend dann wird aus dem vollen geschöpft, da werden Kerzenständer und lange Bänder, die über den Tisch laufen, arrangiert, Streudeko auf dem Tisch verteilt.

      Oder ein elegantes langes Adventsgesteck wird längs auf den Tisch gestellt, darunter ein andersfarbiger Tischläufer für ein festliches Ambiente.

      Alles ist Deko zu Weihnachten

      Jeder Geschmack ist anders.

      Der eine mag es natürlich zu Weihnachten und nutzt Zapfen und Tannengrün, um den Tisch zu dekorieren.
      Dabei kann alles auf einen Teller oder einen Kranz dekoriert und in die Mitte gestellt werden oder es werden einzelne kleine Töpfe aufgestellt.

      Ganz opulent sieht ein in der Mitte des Tisches dekoriertes „Band“ aus Naturmaterialien aus: zuerst wird Tannengrün der Länge nach auf dem Tisch verteilt.
      Dann kommen Zapfen und Beeren dazu, ein wenig Buchsbaum.
      Kleine künstliche Pilze sehen toll dazu aus.
      Wenn das ganze mit einer Filzbordüre versehen wird unterstreicht das den natürlichen Touch.

      Es gibt aber auch diejenigen, die auf edle Eleganz legen.

      Ein silberner oder goldener Organzaläufer auf einer weissen Tischdecke ausgelegt bildet den Untergrund. Darauf werden Kerzenständer in der entsprechenden Farbe auf dem Tisch verteilt.
      Dann kann dazu Streudeko in der entprechenden Farbe dazu gegeben werden.
      Oder, was auch sehr edel aussieht sind Dekoelemente aus geschliffenem Glas, in dem sich das Licht bricht.

      Dazu wird das passende Geschirr mit farblich passenden Servietten in Serviettenhaltern dazu dekoriert und man hat einen festlich geschmückten Tisch, der in weihnachtlicher Elganz auf die Gäste wartet.

      Tischdeko für Weihnachten – Weihnachtliche Stimmung zaubern

      Weihnachten gehört zu den beliebtesten Festen des Jahres, auch wenn man nicht religiös ist. Kinder freuen sich auf Geschenke, Ferien und Familie. Wenn die Kinder Glück haben, liegt Weihnachten auch noch Schnee.

      Erwachsene freuen sich natürlich auch auf Geschenke, Familie und gutes Essen. Damit das Weihnachtsfest einmalig wird, hat praktische jeder Weihnachtsdeko in der Wohnung.

      An Weihnachten steht neben der Bescherung, das Essen im Mittelpunkt. Aus diesem Grund ist die Tischdeko für Weihnachten auch ganz besonders wichtig. Du solltest dir überlegen, wie du den Tisch gestaltest. Vielleicht an den Tagen, an denen es kein Familienessen gibt anders, als an den Tagen, an denen das Schlemmen stattfindet.

      In Deutschland ist das Essen an Heilig Abend eher einfach, dafür aber an den folgenden Feiertagen umso üppiger. Es wird gut gekocht und die Familie freut sich gemeinsam auf das Essen. Tischdekoration ist dann umso wichtiger. Ein schön eingedeckter und dekorierter Tisch, schafft feierliche Stimmung und das Essen schmeckt noch besser.

      Tischdeko für Weihnachten – ein festlich gedeckter Tisch

      Weil alle Weihnachten lieben, gibt es so viel Weihnachtsdekoration. Die Wohnung bleibt die ganze Weihnachtszeit dekoriert, den Esstisch dekoriert man dann zum Essen. Du kannst den Esstisch für Weihnachten klassisch, ganz trendy oder sehr opulent schmücken, alles ist erlaubt.

      Klassische Farben an Weihnachten sind neben Gold und Silber noch Rot, Grün und Braun.

      Wer es natürlich mag, der kann viel mit Naturprodukten wie Nüssen, Holz, Tannenzweigen und Beeren schmücken. Auf keinen Fall dürfen Engel, Christkindelfiguren, Kerzen oder Teelichter fehlen.

      Die Kerzen oder Teelichter solltest du zum Essen ruhig anzünden, das macht die Stimmung weihnachtlicher. Als Tischdecke kannst du wählen, Weiß, weihnachtlich Grün, Rot oder Violett, an Weihnachten ist das erlaubt.

      Die Servietten solltest du entsprechend dem Thema Weihnachten wählen. Die Tischdeko für Weihnachten ist so ideenreich, da kannst du den Tisch öfter um dekorieren. Deinen Gästen wird das gefallen.

      Zusammenfassung
      Datum
      Artikel
      Tischdeko für Weihnachten
      Bewertung
      4 1star 1star 1star 1star gray

      NACH PREIS FILTERN

      10 1000

      AKTUELLES TOP-ANGEBOT

      DEKO-TIPPS-NEWSLETTER

      Immer die schönsten Dekoideen per E-Mail. Jetzt kostenlos in unseren Newsletter eintragen!