Weihnachten  2019 zu den Trends
Category

Kerzenständer

Inhaltsverzeichnis

    Kerzenständer für Tische machen deinen Tisch edel und fein. Nimm dir ein bisschen Zeit und stöbere durch unsere große Auswahl an Ständern für Kerzen, die es in verschiedenen Größen und Materialien gibt.

    Einleitung

    Kerzen und Teelichter sind in fast jedem Haushalt heimisch. Die meisten Menschen verbinden Kerzenlicht mit Gemütlichkeit und Romantik. Gerade in den Wintermonaten, wenn es früh dunkel wird, erfreut es viele Menschen die eigenen Wohnung zum Abend hin im Kerzenlicht erstrahlen zu lassen. Auch viele Restaurants haben auf den Tischen zumindest eine Kerze stehen.

    kerzenständer

    So groß wie die Auswahl an Kerzen und Teelichten ausfällt – es gibt u.a. dünne Minikerzen für den Geburtstagskuchen, Kerzen in Kugelform, extra lange Kommunions- oder Taufkerzen, Massagekerzen deren flüssiges Wachs zur Partnermassage benutzt werden kann, Duftkerzen, Schwimmkerzen, Kerzen in Eiform für die Oster-Deko, Kerzen mit großem Durchmesser und drei Dochten, spezielle Kerzen für den Weihnachtsbaum, moderne Rustikkerzen, große Kerzen für den Outdoor-Bereich, Kerzen in speziellen Formen (z.B. Herzen), die langen weißen Altarkerzen in der Kirche, Grabkerzen, Stumpenkerzen u.v.m. – so groß fällt auch die Auswahl bei den Kerzenständern aus. Die Bezugsquellen reichen vom Dekogeschäft über Supermärkte, Baumärkte und Krimskramsläden bis hin hunderten von Online-Shops. Weiter unten im Text folgt noch eine Anleitung zum selber basteln von zwei besonders schönen Exemplaren.

    Verschiedene Arten von Kerzenständern

    Kerzenhalter bzw. Kerzenleuchter werden z.B. aus Metall, Glas oder Eisen gefertigt. und zusätzlich auch immer häufiger aus dem Naturmaterial Holz. Außerdem spielt das Trendmaterial Beton auch bei Kerzenständern mittlerweile eine Rolle. Es gibt Kerzenständer die nur eine Kerze halten und solche die zehn oder mehr Kerzen aufnehmen können. Ein eleganter Dauerbrenner sind versilberte oder vergoldete Kerzenständer. Weiterhin gibt es Kerzenständer die man auf den Tisch oder auf die Kommode stellt und solche, die man auf dem Boden platziert.

    Letztere sind nicht selten über einen Meter hoch! Einige Menschen benutzen auch gerne leere Weinflaschen als Kerzenständer – diese sehen dann erst so richtig stylisch aus, wenn jede Menge Wachs an ihnen herunter gelaufen ist. Damit man die Kerze nicht umständlich in den Flaschenhals „stopfen“ muss, gibt es speziell für diesen Zweck Kerzenhalter zu kaufen, die man auf seine Lieblingsflasche aufsetzen kann und so einen individuellen Kerzenständer kreiert.

    Kerzenständer selber machen

    Wie fast alles lassen sich auch Kerzenständer selber machen. Anregungen hierzu gibt es im Internet in Hülle und Fülle so dass jeder der Spaß an DIY hat mit Sicherheit die passende Anleitung findet. Im folgenden wird die Herstellung von zwei besonders schönen Kerzenständern beschrieben.

    Für einen stylischen Kerzenständer aus Beton benötigt man die folgenden Materialien: Zement, Sand, Wasser, ein Gefäß zum Anrühren und eine Form, z.B. einen kleinen Karton. Zement und Sand bekommt man für kleines Geld in jedem Baumarkt. Als erstes rührt man nun den Zement mit der gleichen Menge Sand zusammen. Anschließend gibt man ein wenig Wasser hinzu und rührt das Ganze erneut um – fertig ist der Beton. Der Beton wird nun in die Form eingefüllt. Wird hier ein Karton verwendet so kann man diesen später einfach abreißen

    Andernfalls muss man die verwendete Form ggf. vor dem Einfüllen des Betons einölen um diesen später von der Form lösen zu können. Damit die Kerze später auch Halt hat gibt man nun an der gewünschten Stelle eine Halterung in den Beton – dies kann z.B. ein kurzes und dünnes Kupferrohr sein. Anschließend lässt man den Beton ausreichend lange aushärten. Danach kann die Form entfernt werden und der Kerzenständer ist fertig zur Benutzung.

    kerzen_ständer

    Für einen schönen und schnell zu fertigenden Kerzenständer aus Holz benötigt man hübsches Holzbrett, eine Bohrmaschine, Schleifpapier und einen Bleistift. Als nächstes markiert man die späteren Positionen der Kerzen mit dem Bleistift auf dem Brett. Wie viele Kerzen gehalten werden sollen hängt sowohl von der Größe des Bretts als auch vom eigenen Geschmack ab. Es wirkt auf jeden Fall harmonisch, wenn die Kerzen in gleichmäßigen Abständen platziert werden. Mit der Bohrmaschine werden nun an den markierten Stellen Löcher in das Holzbrett gebohrt. Diese sollten eine Tiefe von ca. einem halben Zentimeter und den Durchmesser der zukünftigen Kerzen haben. Nach dem Bohren wird das Brett abgeschliffen. Nun kann man auch schon die Kerzen einstecken – fertig.

    Sicherheit im Umgang mit Kerzen und Kerzenständern

    Natürlich sollte man Kerzenständer immer auf einen glatten und stabilen Fläche platzieren. Außerdem ist es ratsam, den Kerzenständer nicht aus den aus den Augen zu lassen, wenn die enthaltenen Kerzen gerade angezündet sind. Im Zweifel die Kerzen lieber löschen, wenn man für längere Zeit den Raum verlässt.



    Besondere Vorsicht ist zudem angebracht, wenn kleine Kinder oder Haustiere mit im Raum sind. Im Zweifel sollten die Kerzen in diesem Fall nicht angezündet werden. Ein hübscher, mit ansprechenden Stabkerzen bestückter Kerzenständer ist auch mit nicht brennenden Kerzen ein schöner Blickfang. Eine weitere Alternative sind in diesem Fall auch LED-Stabkerzen.

    Diese sehen zum Teil täuschend echt aus, sind batteriebetrieben und können sogar mit Hilfe einer Fernbedienung gesteuert werden. Meistens sind sowohl die Batterien als auch die Fernbedienung schon im Lieferumfang enthalten. Letztere hat auch eine Timer-Funktion, mit der sich das „Brennen“ der Kerzen bequem steuern lässt. Eine Flackerlicht-Funktion sorgt für den besonderen Effekt – ganz ohne Brandgefahr.

    Sortieren nach

    Inhaltsverzeichnis

      Kerzenständer in verschiedenen Größen und Farben!

      Zusammenfassung
      Datum
      Artikel
      Kerzenständer
      Bewertung
      4 1star 1star 1star 1star gray

      NACH PREIS FILTERN

      10 1000

      AKTUELLES TOP-ANGEBOT

      DEKO-TIPPS-NEWSLETTER

      Immer die schönsten Dekoideen per E-Mail. Jetzt kostenlos in unseren Newsletter eintragen!