Sommer 2020 zu den Trends
Category

Tortenständer

Inhaltsverzeichnis

    Bei Tortenständern handelt es sich um Servierplatten für Torten und Kuchen die durch einen Fuß erhöht wurden. Eine opulente Torte wird durch einen hübschen Tortenständer noch weiter aufgewertet. Eine schlichte Torte bekommt durch die Platzierung auf einem auffälligen Tortenständer das gewisse Etwas. Tortenständer sind sowohl im privaten Rahmen als auch bei großen Events wie z.B. Hochzeiten bzw. in der Gastronomie ein toller Blickfang. Tortenständer günstig kaufen kann man in Fachgeschäften für die Küchenausstattung.

    Formen, Materialien und Designs von Tortenständern

    Tortenständer gibt es in vielen verschiedenen Formen, Materialien und Designs. Die klassische und häufigste Form ist eine erhöhte Platte mit einem Fuß in der Mitte. Die meisten Tortenständer haben runde Platten, es gibt jedoch auch solche mit einer eckigen Platte oder sogar in Herzform. Eine Sonderform des Tortenständers ist die Tortenetagere. Als Tortenetagere bezeichnet man einen mehrstöckigen Tortenständer bei dem die einzelnen Torten in der Mitte durchstochen werden.

    Mithilfe einer Tortenetagere lassen sich Torten mit verschiedenen Geschmacksrichtungen einfacher portionieren, als wenn sie einfach so übereinandergestapelt worden wären. In der Regel bestehen Tortenetageren aus drei bis sieben Tortenplatten die übereinander angeordnet sind und nach oben hin kleiner werden. Es gibt jedoch auch Tortenetageren bei denen die Platten nicht übereinander angebracht sind, sondern z.B. in Form einer Treppe. Tortenetageren kommen in der Regel vor allem bei Hochzeitsfeiern zum Einsatz. Diese Art von Tortenständern günstig kaufen kann man in vielen Online-Shops für den Back- oder Hochzeitsbedarf. Hier bekommt man – zumindest für die hochwertigeren Modelle – bei Bedarf zu einem späteren Zeitpunkt auch Ersatzteile.

    Die derzeit häufigsten bei der Herstellung von Tortenständern verwendeten Materialien sind Keramik, Metall (Aluminium oder Edelstahl) und Kunststoff bzw. Acryl. Ein neu entdecktes Material ist Holz – Tortenständer im Baumscheiben-Design passen besonders gut zu Vintage-Hochzeiten oder anderen Events, bei denen viele Naturmaterialien verwendet werden. In der Vergangenheit wurden Tortenständer jedoch traditionell aus Glas gefertigt – wer ein solches Exemplar ergattern möchte schaut am besten mal in Omi’s Vitrine nach oder stöbert auf Trödelmärkten. Tortenständer aus Glas oder Keramik sehen am edelsten aus, sind aber auch meistens am teuersten. Wird der Tortenständer nur für ein einmaliges Event gebraucht lohnt es sich bei verschiedenen Anbietern nach den Mietkonditionen für Tortenständer zu schauen. Die Anbieter können den Ständer zum Einsatzort liefern und dort auch wieder abholen, so bleibt einem der lästige Transport erspart.

    Immer häufiger bekommt man im Einzelhandel oder in Online-Shops übrigens auch erstaunlich robuste Tortenständer aus Pappe – diese sind in der Regel kostengünstiger als jene aus anderen Materialien. Wichtig bei der Wahl des Tortenständers ist, dass er das Gewicht der jeweiligen Torte aushält, lebensmittelecht ist und sich nach Möglichkeit einfach säubern lässt.

    Tortenständer selber machen

    Im Internet finden sich zahlreiche Anleitungen zum selber basteln von Tortenständern. Tortenständer günstig selber machen kann man z.B. indem man die Unterseite einer ausrangierten Tasse an die Unterseite eines passenden Tellers klebt. Dies ist zugleich eine der einfachsten und schnellsten Methoden. Für einen höheren Tortenständer kann man statt der Tasse auch einen zum Teller passenden Kerzenhalter nehmen. Besonders gut machen sich hier Teller, Tassen und Kerzenhalter im hübschen Vintage-Stil.

    Eine weitere einfache Möglichkeit zur Herstellung eines Tortenständers ist das Aneinanderkleben mehrerer sogenannter Cakeboards. Hier werden mindestens zwei Cakeboards in Wunschfarbe mit der Heißklebepistole aufeinander geklebt. Anschließend wird der Rand mit einem Zierband im gewünschten Design verschönert, welches ebenfalls mit Heißkleber angebracht wird. Im besten Fall finden sich Elemente und/oder Farben des Zierbands in der Torte wieder.

    Wer statt eines einfachen Ständers eine Etagere basteln möchte braucht ebenfalls mehrere ausrangierte Teller, eine Gewindestange sowie einen Glas- und Keramikbohrer. Die Teller (Anzahl vorher nach Wunsch festlegen!) werden vorsichtig, langsam und ohne Druck in der Mitte durchbohrt. So verhindert man, dass sie brechen oder platzen. Die Gewindestange, die es für kleines Geld im Baumarkt zu kaufen gibt, kann mit Hilfe einer Metallsäge auf die gewünschte Länge gekürzt werden. Da eine Gewindestange nicht wirklich hübsch ist wird ein glattes Rohr mit einem entsprechenden Durchmesser darüber gestülpt. Das Rohr wird ebenfalls in mehrere Teile zersägt und definiert so auch die Abstände, in denen die Teller aufgezogen werden.

    Man schraubt also als erstes die Gewindestange am untersten (größten) Teller fest und zieht ein abgesägtes Stück Rohr darüber. Darauf wird dann eine Beilagscheibe gelegt, auf der später wiederum der nächste Teller aufliegt. So fährt man mit allen weiteren Tellern fort und schraubt das Ganze abschließend fest. Wem das Rohr bzw. der Industrial-Stil nicht gefällt, der kann das Rohr mit lebensmittelechter Farbe lackieren (und gut trocknen lassen) bevor die o.g. Schritte unternommen werden.

    Weitere Tips zur Verwendung von Tortenständern

    Oft werden zu festlichen Anlässen nicht nur Torten sondern zusätzlich auch Cupcakes angefertigt oder bestellt. Besonders schön wirkt es, wenn Torte und Cupcake im selben Design daherkommen. Noch schöner wird es, wenn auch der Tortenständer und der Cupcake-Ständer im gleichen Stil auftrumpfen können.

    Ausrangierte Tortenständer günstig bekommt man übrigens auch manchmal auf Nachfrage in der Konditorei des Vertrauens.

    Sortieren nach

    Inhaltsverzeichnis

      Zusammenfassung
      Datum
      Artikel
      Tortenständer
      Bewertung
      4 1star 1star 1star 1star gray

      NACH PREIS FILTERN

      10 1000

      AKTUELLES TOP-ANGEBOT

      DEKO-TIPPS-NEWSLETTER

      Immer die schönsten Dekoideen per E-Mail. Jetzt kostenlos in unseren Newsletter eintragen!