Halloween  2019 zu den Trends
Category

Cupcake-Ständer

Inhaltsverzeichnis

    Cupcakes, also kleine runde in Tassen oder speziellen Formen gebackene Küchlein sind für sich genommen schon ein Blickfang. Platziert man sie nun auch noch auf einem dekorativen Cupcake-Ständer, so machen sie jeden Tisch sogleich zum Hingucker. Im Gegensatz zum Muffin sind Cupcakes meist mit Zuckerguss oder einer Cremehaube aus Frischkäse oder Buttercreme dekoriert und somit süßer. Außerdem werden sie, anders als Muffins, aus Rührteig hergestellt und enthalten in der Regel keine Nüsse.

    Was ist ein Cupcake-Ständer?

    Wie viele Küchenartikel so gibt es auch Cupcake-Ständer in allen möglichen Formen, Farben und Varianten. Sie werden auch Cupcake-Etageren genannt. Besonders viele Exemplare gibt es in den Farben weiß und rosa. Aber auch bei allen anderen Farben wird man auf der Suche nach dem passenden Ständer fündig.

    Einige Cupcake-Ständer bestehen aus einem Turm mehrerer runder Platten, auf denen man das süsse Gebäck anrichtet. Diese Platten sind oftmals, aber nicht immer, durchsichtig. Andere Cupcake-Ständer bieten für jedes einzelne Küchlein eine kleine runde Platte oder Halterung. Bei den Materialien der Ständer sind Metall, Acryl und Kunststoff vorherrschend. Man findet aber auch Varianten aus festem Karton – diese sind sogar wiederverwendbar.

    Die meisten Ständer bieten Platz für acht bis dreißig Cupcakes, haben zwei bis vier Etagen und sind in vielen verschiedenen Höhen und Preisklassen – teilweise sehr günstig – erhältlich.

    Cupcake-Ständer in verschiedenen Designs

    Besonders beliebt und häufig anzutreffen ist bei den Cupcake-Ständern ein weißes Vintage-Design. Die zumeist aus Metall gefertigten Vintage-Varianten weisen filigrane Lochverzierungen auf und erinnern an längst vergangene Zeiten. Auf den weißen Ständern kommen die buntesten aller Cupcakes am besten zur Geltung.

    Wer es etwas ausgefallener mag findet vielleicht Gefallen am Cupcake-Ständer im rotierenden Riesenrad-Design, an Ständern in Form eines Vogelkäfigs oder aber auch an der Retro-Bus-Optik. Und nein, das seit einiger Zeit nicht mehr wegzudenkende Einhorn-Design hat natürlich auch for den Cupcake Ständern nicht Halt gemacht.. Besonders edel wirken neben den Vintage-Ständern auch die Varianten in gold und silber.

    cupcake_ständer

    Und für die Bastelfans unter uns gibt es im Internet auch zahlreiche Anleitungen zum Selbermachen von Cupcake-Ständern. Ob aus runden Pizzablechen, Baumstammscheiben oder gar einem ausrangierten Kronleuchter in Kombination mit Vintage-Tellern – der Fantasie sind hier kaum Grenzen gesetzt. Wer hier dem Do-it-yourself (kurz: DIY) – Trend folgt, kann erstens sparen und seine Cupcakes zweitens auf einem einzigartigen Unikat präsentieren!

    Cupcakes – voll im Trend

    Cupcakes waren in den USA schon lange als Nachfolger der Muffins beliebt. Wie bei vielen Dingen brauchte es seine Zeit, bis diese Mode auch nach Europa rüberschwappte. Heute kennt sie auch bei uns jedes Kind. Glaubt man einigen Quellen, so ist dies unter anderem der stark gehypten Serie „Sex and the City“ zu verdanken. Hier sah man Carrie und Miranda, zwei der Hauptfiguren, Cupcake-mampfend in einer der Filialen der auf Cupcakes spezialisierten Magnolia Bakery in New York. In einer anderen Folge bereitete Miranda zu Hause Cupcakes als Mitbringsel für eine Freundin zu.

    Zwar gibt es hierzulande – im Gegensatz zu Amerika – auch heutzutage noch nur wenige Konditoreien, die die süsse Leckerei im Angebot haben, dafür findet man in jeder größeren Stadt mittlerweile ein oder mehrere Cupcake-Cafés. Wie die angebotene Spezialität selbst präsentieren sich diese in der Regel in verspielten Bonbonfarben, gerne auch sehr rosalastig. Natürlich kommen auch in diesen Cafés Cupcake-Ständer in diversen Ausführungen zum Einsatz. Oft wird pro Sorte ein Ständer zur Präsentation im Verkaufstresen genutzt.

    Sonstiges Cupcake-Zuberhör

    Um Cupcake-Ständer zu bestücken muss man natürlich erstmal Cupcakes herstellen. Wie weiter oben bereits erwähnt, bäckt man diese entweder in Tassen (daher der Name „Cup“cake), in Cupcake-Förmchen aus Silikon oder in Muffin-Formen, die sogar in vielen Supermärkten erhältlich sind. Viele Deko-Nerds platzieren die fertigen Cupcakes vor dem Anrichten in bunten Papierförmchen – schön für’s Auge, weniger schön für unsere Umwelt.

    Cupcake-Rezepte findet man sowohl in unzähligen Büchern als auch online. Backerfahrene Menschen mit einem Händchen für Food-Deko schaffen es bestimmt auch ganz ohne Rezept ein paar wunderschöne Cupcakes „aus dem Ärmel zu schütten“.

    Aufgrund ihrer schönen Optik findet man Cupcakes zuhauf in den zahlreich existierenden Back-Blogs im Internet. Wer also nach Inspiration sucht, wird hier ohne weiteres fündig.

    Zur Dekoration von Cupcakes mit der typischen Cremehaube macht die Anschaffung eines Spritztüllen-Sets Sinn. Hiermit lassen sich alle Arten von Cremes ganz einfach auf die kleinen Küchlein aufbringen.



    Wer seine Fähigkeiten bei der Zubereitung von Cupcakes perfektionieren möchte, kann übrigens vielerorts einen Cupcake-Backkurs buchen und besuchen – hier lernt man natürlich nicht nur das Backen an sich sondern vielmehr die diversen kreativen Dekorationstechniken. Unterschiedliche Spritztechniken werden den Teilnehmern ebenso beigebracht wie der Umgang mit Modellierfondant.

    Mit letzterem lassen sich z.B. Rosen, Schleifen oder andere zum Anlass passende Symbole formen. Die erfahrenen Kursleiten stehen den Cupcake-Lehrlingen mit Rat und Tat zur Seite und am Ende dürfen diese ihre kleinen Kunstwerke mit nach Hause nehmen um sie von der Familie erst bewundern zu lassen und sie dann gemeinsam zu verzehren.

    Die Cupcake-Kurse eignen sich natürlich auch als schönes Geschenk für Backfans jeden Alters!

    Sortieren nach

    Inhaltsverzeichnis

      Zusammenfassung
      Datum
      Artikel
      Cupcake-Ständer
      Bewertung
      2 1star 1star gray gray gray

      NACH PREIS FILTERN

      10 1000

      AKTUELLES TOP-ANGEBOT

      DEKO-TIPPS-NEWSLETTER

      Immer die schönsten Dekoideen per E-Mail. Jetzt kostenlos in unseren Newsletter eintragen!