Weihnachten  2019 zu den Trends
Category

Stoffservietten

Inhaltsverzeichnis

    Die Stoffservietten sind praktisch und Ausdruck einer stilvollen Esskultur! Ob einfach gelegt neben den Tellern, künstlerisch gefaltet auf den Tellern, oder klassisch in einem eleganten Servietten-Ring? Stoffservietten bewirken eine Aufwertung des gedeckten Tisches und sind ein extra Hingucker deiner Tischdekoration. Suche hier, die für dich schönsten Servietten aus! TISCHDEKO.de hat eine große Kollektion in für dich parat!

    Allgemeines zum Thema Stoffservietten

    Stoffservietten gehören zur standardmäßigen Tischdeko wie Teller, Besteck und Gläser. Wie der Name schon sagt bestehen sie aus Stoff und sind in der Regel quadratisch. Standardgrößen für quadratische Stoffservietten sind 25 x 25 Zentimeter, 30 x 30 Zentimeter, 40 x 40 Zentimeter oder auch die besonders großen Exemplare mit 50 x 50 Zentimetern. Letztere kommen zumeist bei besonders festlichen Anlässen wie Hochzeiten oder Galaabenden zum Einsatz. Große Stoffservietten günstig kaufen kann man z.B. in Onlinshops die sich auf Hochzeiten spezialisiert haben.

    Stoffservietten sind außerdem in allen erdenklichen Gebindegrößen erhältlich, häufig zwischen sechs und hundert Stück. Stoffservietten sind häufig unifarben, meistens klassisch weiß. Es gibt aber auch bunte oder sogar bedruckte Stoffservietten.

    Der Preis von Stoffservietten kann stark variieren und hängt u.a. davon ab, wie gut die Verarbeitung ist. Stoffservietten günstig kaufen kann man in allen möglichen Onlineshops.

    Bei unterschiedlichen Anbietern kann man sich Stoffservietten zudem auch selbst bedrucken lassen, z.B. mit dem Firmenlogo oder anderen Firmeninfos, einem schönen Spruch o.ä. Auch Fotodrucke sind hierbei möglich.

    Stoffservietten sind in der Regel aus einem Gemisch aus Baumwolle und Polyester. Es gibt jedoch auch Stoffservietten aus Leinen – diese passen besonders gut zum angesagten Dekostil mit Naturmaterialien bzw. zu einer Einrichtung im Vintage-Stil.

    Alle Arten von Stoffservietten sind außerdem natürlich maschinenwaschbar. Stoffservietten günstig findet man auch in vielen Filialen der verschiedenen Dekogeschäfte-Ketten.

    Wofür sind Stoffservietten und wo werden sie am besten platziert?

    Stoffservietten sind genau wie Papierservietten dazu da, die Kleidung beim Essen vor Flecken zu schützen und sich bei Bedarf den Mund abzuwischen, z.B. vor dem Trinken. Auf dem Tisch werden sie entweder auf dem Teller, dem Brotteller oder links neben dem Besteck bereit gelegt.

    Laut Knigge sollte die Serviette dabei so gefaltet sein, dass die Öffnung zum Gast zeigt. Legerer und moderner ist es, die Serviette ins (Wein)glas zu geben. Beim Essen sollte dieser die Serviette auf seinen Schoß legen und keinesfalls wie ein Lätzchen umbinden.

    Außerdem sollten Servietten nach der Benutzung nicht zusammengeknüllt auf den Tisch geworfen werden. Besonders edel wirken Stoffservietten, wenn man sie in einem Serviettenring platziert. Diese gibt es aus vielen verschiedenen Materialien, wie z.B. Silber, Messing, Holz, Speckstein oder Beton. Im Internet gibt es zudem zahlreiche Anleitungen zum selber machen von Serviettenringen – besonders hervorzuheben sind hier die Varianten aus frischen Blumen!

    Falttechniken für Stoffservietten

    Es gibt allerlei Falttechniken die man anwenden kann um Stoffservietten noch dekorativer auf dem Esstisch zu präsentieren. Manche sind relativ einfach, andere erinnern an japanische Origami-Kunst. Im Internet findet man zahlreiche Anleitungen zu diversen Falttechniken, manche davon speziell zum „Anrichten“ im Glas.

    Eine der einfachen Techniken – die Blattform – funktioniert folgendermaßen: Man legt die Serviette komplett ausgebreitet vor sich hin. Als nächstes wird die untere Ecke zur oberen hin gefaltet, so dass ein Dreieck entsteht. Anschließend wird die untere Kante immer wieder umgeknickt – es entseht ein „Ziehharmonika“-Look. Ein Teil der Spitze sollte am Ende stehen bleiben. Nun wird die Serviette noch einmal in der Mitte gefaltet so dass die glatten Flächen aufeinander kommen. Nun kann das „Blatt“ dekorativ auf dem Teller platziert und ein wenig aufgefächert werden.

    *

    Eine weitere sehr einfache aber dennoch dekorative Technik ist das sogenannte „Marquée“. Hierbei handelt es sich um eine kunstvoll aufgerollte Serviette die anschließend aufgestellt wird. Für das Marquée wird die Serviette als erstes einmal aufgefaltet. Nun knickt man einen Teil der rechten oberen Ecke um. Nun wird die Serviette ab hier aufgerollt. Anschließend platziert man das fertige Marquée mittig auf dem Teller und zupft es zurecht. Diese Technik eignet sich besonders gut, wenn man viele Servietten „rollen“ muss, da sie wirklich schnell erledigt ist. Auch der Gast kann die Serviette direkt benutzen ohne sie vorher mühevoll entfalten zu müssen.

    Eine weitere einfache Falttechnik für Stoffservietten ist der „Briefumschlag“. Hier geht man wie folgt vor: Man faltet die Serviette einmal auf und legt sie hochkant vor sich hin. Die untere Kante der Serviette wird im nächsten Schritt zur Mitte hin gefaltet. Als nächstes faltet man auch die obere Kante der Serviette zur Mitte. Um eine Spitze zu erhalten werden danach die beiden oberen Ecken der Serviette zur Mitte hin gefaltet.

    Zum Schluss knickt man die Spitze nach unten um – fertig ist der Briefumschlag. Dieser kann entweder auf dem Teller platziert werden oder hochkant als Besteckunterlage neben den Teller gelegt werden.

    Um aus einer Stoffserviette eine Blüte bzw. Rose zu formen, geht man folgendermaßen vor: Man klappt eine Ecke zur anderen über, so dass ein Dreieck entsteht. Allerdings lässt man zwischen den Ecken einen Abstand von etwa 2 cm. Anschließend beginnt man damit, die Serviette von unten hochzurollen bzw. immer wieder umzuklappen. Es sollte jedoch noch ein gutes Stück vom Dreieck übrig bleiben. Danach dreht man das Gebilde um und fängt an eines der langen Enden fast komplett bis zum anderen langen Ende aufzurollen.

    Einen kleinen Zipfel vom anderen langen Ende lässt man übrig und steckt ihn von oben in der soeben enstandenen „Rolle“ fest. Nun dreht man das Ganze um und zupft die „Zipfel“ unten raus – fertig ist die Rosenblüte.

    Wer keine Lust zum selber falten hat, der findet bereits fertig gefaltete Stoffservietten günstig in einigen Onlineshops.

    Sortieren nach

    Inhaltsverzeichnis

      Zusammenfassung
      Datum
      Artikel
      Stoffservietten
      Bewertung
      3 1star 1star 1star gray gray

      NACH PREIS FILTERN

      10 1000

      AKTUELLES TOP-ANGEBOT

      DEKO-TIPPS-NEWSLETTER

      Immer die schönsten Dekoideen per E-Mail. Jetzt kostenlos in unseren Newsletter eintragen!