Sommer  2019 zu den Trends
Category

Wasserkaraffe

Inhaltsverzeichnis

    Was ist eine Wasserkaraffe?

    Eine Wasserkaraffe ist ein Gefäß, das der Aufbwahrung von Wasser dient. Dabei kann dieses Gefäß klassisch aus Glas, aber auch aus Porzellan, Edelstahl oder Ton gefertig sein.

    In der Form sind Wasserkaraffen normalerweise komplett schlank, was sie von den Weinkaraffen unterscheidet. Man könnte fast sagen, dass eine Wasserkaraffe einer Wasserflasche ähnlich sieht, nur das das Wasser darin edler aussieht.

    wasser_karaffe

    Gerade bei einer Einladung von Gästen möchte man nicht einfach schnöde Wasserflaschen auf den Tisch stellen. Eine Wasserkaraffe sieht da schon edler aus und verbreitet mehr Ambiente.

    Woher stammt die Wasserkaraffe?

    Ursprünglich kommt das Wort aus dem arabischen Raum. Es ist die Bezeichnung für Gefäße und Krüge, die zylindrerförmig sind und schlank zugleich. Die ersten Karaffen bestanden aus Glas und Ton und wurden bereits im 19. Jahrhundert zum Servieren von Getränken gereicht.

    Darauf sollte man bei einer Wasserkaraffe achten

    Man kann das Wasser vorab kühlen oder in der Karaffe zum Kühlen in den Kühlschrank stellen. Das hat den Vorteil, dass auch das Material gekühlt ist, in dem das Wasser gekühlt wurde und das Wasser dadurch länger kalt bleibt. Bei einer Wasserkaraffe sollte immer die Verschlusskappe geschlossen werden.

    Man möchte nicht, dass das Wasser seinen Geschmack verliert und fade schmeckt. Manche Modelle haben einen selbst verschliessenden Verschluss, den man einfach handhabt und das Wasser mit einer Hand servieren kann.

    Der Verschluss legt sich einfach nur um, wenn die Karaffe geneigt wird und das Wasser kann ausgegossen werden. Wenn man die Karaffe wieder gerade stellt schliesst der Mechanismus sich wieder und das Wasser bleibt weiterhin frisch. Einige Wasserkaraffen haben eine Kühlvorrichtung, um das Wasser über einen längeren Zeitraum gekühlt zu haben.

    Das können Wasserkaraffen

    Es gibt einige Vorteile von Wasserkaraffen. Ein ganz entscheidender ist, dass sie schon sehr günstig gekauft werden können. Es gibt sie in verschiedenen Größen und vielen Designs. Dadurch kann man dem jeweiligen Anlass, zu dem man Wasser reicht, das perfekte Ambiente geben.

    Ein weiterer Vorteil ist, dass man sich selbst mit einer Wasserkaraffe das Trinken von Wasser attraktiver machen kann, wenn man Probleme damit hat, ausreichend Wasser zu sich zu nehmen. Den meisten Menschen, die zu wenig trinken, ist der Geschmack von Wasser zu langweilig.

    Man kann sich damit behelfen, frische Früchte hineinzuschneiden oder Kräuter ins Wasser zu geben. Ganz besonders gesund ist es auch, wenn man Ingwerscheiben oder Gurkenscheiben ins Wasser gibt. Wer es nicht ganz so experimentierfreudig mag kann auch einfach nur einen Teebeutel ins kalte Wasser legen und sich so sein Wasser aromatisieren.

    Es gibt einige Dinge, auf die man achten sollte, wenn man sich eine Wasserkaraffe kaufen möchte.

    Es gibt Karaffen aus Porzellan und Keramik, die sehr gut kühl halten, Ton ist ebenfalls ein gutes Kühlmittel und Kunststoff ebenfalls. Am gängisten sind allerdings Glas und Edelstahl. Glas, weil man hindurch sehen kann und Edelstahl, weil er sehr edel auf dem Tisch aussieht.

    Der Vorteil von Wasserkaraffen ist, dass sie so schlank wie eine herkömmliche Wasserflasche sind und deshalb im Kühlschrank gelagert werden können, um das Wasser bis zum Gebrauch zu kühlen.

    Manche Modelle haben einen Kühlakku dabei, der die Kühlfunktion der Karaffe verlängert. Ein Kühlakku kann die Wasserkaraffe problemlos bis zu 4 Stunden kühl halten.

    Man sollte den Akku rechtzeitig kühlen oder bestenfalls dauerhaft im Eisschrank aufbewahren, um ihn immer rechtzeitig zur Hand zu haben.

    Es gibt auch Modelle mit einer Manschette, die man um die Karaffe legt und die dann die Getränke kühlt. Die Manschette kann dann auch für andere Getränke wie Säfte, Wein oder Sekt genutzt werden. Die Öffnung des Halses sollte nicht zu schmal sein, so dass man die Karaffe auch unter dem Wasserhahn befüllen kann.

    Die Karaffe sollte nach Möglichkeit einen Deckel haben, damit Fliegen oder Dreck nicht in die Karaffe gelangen kann. Besonders gut sind Modelle geeignet, die einen integrierten Deckel haben, der sich automatisch öffnet und schliesst, wenn man die Karaffe kippt.

    Die Reinigung von Wasserkaraffen

    Viele Wasserkaraffen können in der Spülmaschine gereinigt werden. Das geht zwar besonders schonend, je nach Qualität des Glases und nach Befüllung der Maschine mit Salz und Spülmittel kann die Karaffe aber mit der Zeit stumof werden, was dann nicht mehr schön aussieht. Deshalb kann man sie besser problemlos mit der Hand spülen, was auch sehr einfach und schnell geht. Einfach ein wenig Spülmittel und Wasser in die Karaffe geben und ausspülen genügt.

    Danach mit ausreichend klarem Wasser nachspülen. Man sollte die Karaffe danach gut abtrocknen, um die Ablagerung von Kalk zu verhindern. Es gibt auch Reinigungsperlen, die man generell für alle Arten von Karaffen nutzen kann. Dabei handelt es sich meist um Perlen aus Edelstahl, die wiederverwendbar sind.

    Man gibt sie einfach mit Wasser zusammen in die Karaffe und schüttelt kräftig. Danach schüttet man sie über ein Sieb aus und läßt sie trocknen. Diese Form der Reinigung schont ausserdem die Umwelt, da auf einen Zusatz von Reinigungsmitteln verzichtet werden kann.

    Zusätzliches bei Wasserkaraffen

    Manche Karaffen haben Zubehör, was sehr nützlich sein kann. Man sollte sich die Angebote genau ansehen und vielleicht auch ein wenig mehr Geld investieren.

    Es gibt auch mittlerweile viele Karaffen, die einen Eiswürfeleinsatz haben. Dieser wird in die Mitte der Karaffe gegeben und das Wasser durch den Einsatz gegossen. So ist das Wasser super schnell kalt. Die Eiswürfel schmelzen langsam im Wasser, was dem Geschmack keinen Abbruch tut.

    wasserkaraffe

    Grundsätzlich kann man in Deutschland Wasser bedenkenlos aus dem Hahn trinken, da es strengen Kontrollen unterliegt. Falls das Wasser in der jeweiligen Region kalkhaltig sein sollte kann man über die Anschaffung eines Wasserfilters nachdenken, damit man sich jederzeit am frischen Wassser erfreuen kann.

    Manche Karaffen haben ein Kräutersieb als Einsatz. Wer Geschmack an seinem Wasser mag kann Kräuter oder auch frisches Obst und Gemüse in den Siebeinsatz geben, damit nicht alles lose im Wasser herumschwimmt. So hat man im Glas den reinen Geschmack und nicht Stücke oder Blätter.

    Gerade frisches Obst und Gemüse ist an heißen Sommertagen sehr erfrischend und liefert Geschmack im Wasser, so dass man auch problemlos größere Mengen an Wasser trinken kann, ohne dass man keine Lust mehr darauf hat.

    Gerade Gurke ist eine sehr erfrischende Zugabe zu Wasser. Vermischt mit frischer Pfefferminze wird man doppelt erfrischt. Zitrone als Klassiker liefert den frischen Kick. Aber auch Apfel, Birne oder Erdbeeren eignen sich sehr gut. Auf Bananen jedoch sollte man verzichten,sie geben nicht so viel Geschmack ab und machen das ganze eher matschig.

    Sortieren nach

    Inhaltsverzeichnis

      Zusammenfassung
      Datum
      Artikel
      Wasserkaraffe
      Bewertung
      2 1star 1star gray gray gray

      NACH PREIS FILTERN

      10 1000

      AKTUELLES TOP-ANGEBOT

      DEKO-TIPPS-NEWSLETTER

      Immer die schönsten Dekoideen per E-Mail. Jetzt kostenlos in unseren Newsletter eintragen!