Halloween  2019 zu den Trends
Category

Tabletts

Inhaltsverzeichnis

    Ein Tablett bzw. Serviertablett ist eigentlich eine Platte, die mit einem Rand umgeben ist. Meistens wird es zum Servieren und Transportieren von Speisen oder Geschirr und Gläsern verwendet.

    Ein Tablett – was ist das?

    Der Rand ist eine Vorrichtung für den Fall, dass Flüssigkeit verschüttet wird oder etwas auf dem Serviertablett umfällt, damit es nicht überläuft oder abrutscht.

    Ist ein Tablett etwas größer hat es meistens an den Seiten einen Tragegriff.

    Es gibt auch Serviertabletts mit Flaschenhaltern, damit Flaschen stehend transportiert werden können ohne umzufallen.

    Woher kommt der Begriff Tablett?

    Das Wort hat seinen Ursprung im lateinischen „tabula“, was Brett oder Tafel bedeudet.

    Im französischen bedeutet „tablette“ Brettchen oder Täfelchen, es ist also die Verniedlichungsform des Ursprungswortes. Es gibt die umgangssprachliche Redeform „etwas auf dem silbernen Tablett serviert bekommen“, was so viel heißt wie dass man etwas erhält, wofür man nicht viel getan hat.

    Diese Redewendung kommt davon, dass bereits in den Adelshäusern die Herrschaften am Morgen ihr Frühstück durch die Dienerschaft ans Bett gebracht bekamen.

    Deshalb verbinden auch heutzutage noch viele Menschen mit dem Wort Tablett ein Frühstück im Bett. Es gibt Tabletts in unterschiedlichen Formen, Größen und Materialien. Auch Serviertabletts mit Füßen gibt es, um sie links und rechts neben die Beine zu stellen, wenn man im Bett ißt.

    Was kann ein Tablett sonst noch?

    Tabletts erfüllen nicht nur den Zweck eines Serviertabletts. Es gibt Tabletts mit Gestellen, die gerne als Blumenuntersetzer oder kleiner Beistelltisch genutzt werden.

    Sehr gerne wird auch die Hausbar auf einem kleinen Tablett präsentiert.

    Ein Dekotablett zu den verschiedenen Jahreszeiten verschönt eine kahle Ecke oder einen nackten Hausflur. Dazu braucht es nicht viel: ein paar Zweige und Kerzen, kleine Gläser und jahreszeitlichen Schmuck und man hat im Nu eine schöne Atmosphäre gezaubert.

    Ein Tablett ist aber grundsätzlich zum Servieren und Transportieren von Speisen oder Geschirr eine enorme Arbeitserleichterung, weil man nicht dauernd hin und her laufen muss bis man alles an den Tisch gebracht hat.

    Ein Tablett mit Gestell ist dann gerade beim Grillen noch eine praktische Erweiterung des Eßtisches.

    Unterschiedliche Arten von Tabletts

    Man unterscheidet grundsätzlich in drei Arten von Tabletts:

    Serviertablett Betttablett Tischtablett

    Ein Serviertablett ist entweder quadratisch oder rund mit Maßen von ca 30 x 30 cm bis maximal zu einer Länge von 50 cm. Meist sind sie aus Holz oder Kunststoff gefertigt, manchmal auch aus Metall.

    servier_tablett

    Da es sich um ein reines Tablett handelt, mit dem serviert wird, ist es meist in der Optik schlicht und eher funktionell gehalten mit zwei Griffen an den Außenseiten.

    Kellnerserviertabletts haben keine Griffe. Die Optik von Serviertabletts kann man entweder seiner Dekoration und Einrichtung anpassen oder dem Zweck, zu dem man serviert. So kann man jahreszeitliche Serviertabletts haben oder solche, die maritim oder orientalisch sind. Ihrer Phantasie sind keine Grenzen gesetzt und sie können alles kaufen, da der Markt sich auf jede Gelegenheit eingestellt hat.

    Dabei ist ein Serviertablett sehr günstig, so dass in den meisten Haushalten mehrere Tabletts zu finden sind.

    Ein Betttablett ist mit Beinen ausgestattet, die ein- und ausgeklappt werden können.

    So kann man im Bett frühstücken und die Beine ausgestreckt lassen, weil die Tablettbeine links und rechts neben dem Körpser stehen. Eine Abwandlung sind Tabletts für die Badewanne. Die Beine bestehen dann aus wasserfestem Material. So kann man, wenn man gerne in der Wanne liest oder ein Glas Wein oder Sekt trinkt oder sich mit einer Kerze Ambiente zaubern möchte, sich sein Tablett mit in die Wanne nehmen und den Alltag vergessen und eine schöne Zeit verbringen.

    Ein Tischtablett ist dem Serviertablett sehr ähnlich. Es hat allerdings ein Gestellt, was man abnehmen kann. Man kann das Tablett dann auf das Gestell stellen, wenn man die Speisen präsentiert oder ein solches Tablett auch als Beistelltisch oder Dekotablett nutzen.

    Formen und Materialien

    Welche Form das Tablett hat muss jeder für sich selbst entscheiden, was er mag und was ihm gefällt. Beim Material ist es wichtig, dass man schaut, wofür man das Serviertablett benutzt.

    Ein Tablett aus Plastik ist insofern gut, als dass es nicht so leicht verkratzt und sich leicht reinigen läßt. Allerdings sollte man beim Kauf darauf achten, dass es keine Weichmacher enthält, die gesundheitsgefährdend sind.

    Eine Alternative ist Melamin, was ähnliche Eigenschaften wie Plastik aufweist. Allerdings ist es nicht besonders hitzebeständig und setzt bei hohen Temperaturen giftige Stoffe frei. Es darf aus dem selben Grund nicht in der Spülmaschine gewaschen werden und eignet sich nicht dafür, heisse Speisen ohne Untersatz darauf abzustellen.

    Oftmals sind Serviertabletts aus Holz gefertigt.

    Holz ist zwar nicht so belastbar, aber definitiv die gesundheitsbewusstere Variante.

    Dabei sollte man darauf achten, dass die Oberfläche geölt sein sollte. Ansonsten kann das Holz schnell aufquellen, wenn mal Feuchtigkeit auf die Fläche gerät oder es draussen aufbewahrt wied. Dabei gibt es viele verschiedene Holzarten, die alle nebeneinander gut stehen können und es dem Käufer selbst überlassen, welches Modell er gerne kaufen mag.

    Tabletts aus Holz sind nicht ganz so günstig wie Tabletts aus Kunststoff, sind dafür aber die dauerhaftere Alternative.

    Einen erhöhen Rand sollte ein Tablett auf jeden Fall aufweisen. Zum einen, damit Flüssigkeiten nicht runterlaufen und auch das Transportgut nicht herunterfällt.

    Bei einem Betttablett oder einem Tischtablett sollten die Füß fest verschraubt und rutschfest sein.

    Es gibt auch Tabletts, mit denen man Speisen abdecken kann, die dann eine Haube haben, was im Sommer ganz praktisch ist, wenn man Fliegen und Wespen fernhalten möchte.

    Ein Tablett sollte grundsätzlich nicht überladen werden. Die dinge sollten gleichmäßig darauf verteilt werden, dass das Gewicht nicht nur einseitig ist.

    Am besten hebt man ein Tablett vorsichtig an, bevor man es trägt und testet einmal, ob man wirklich alles komfortabel damit tragen kann.

    Lieber ein weiteres Mal gehen anstatt das Frühstücksei nebst Obstsaft im Bett landet.

    Ein Kunststofftablett kann man ganz einfach mit warmem Wasser und Seife abwaschen. Holz sollte man eher mit einem trockenen Lappen abreiben oder falls es sich nicht vermeiden läßt mit einem feuchten Lappen und danach wischt man mit einem trockenen Tuch direkt nach, damit keine Feuchtigkeit ins Holz dringt.

    Einkaufsmöglichkeiten und Kaufentscheidungen

    Man kann Serviertabletts ganz leicht überall kaufen. Sie sind schon recht günstig zu kaufen. Man findest sie in Einrichtungsgeschäften, in Dekorationsgeschäften und die größte Auswahl im Internet. Wenn man sich für ein Tablett aus dem Geschäft entscheidet kann man es direkt mit nach Hause nehmen und benutzen.

    Sortieren nach

    Inhaltsverzeichnis

      Zusammenfassung
      Datum
      Artikel
      Tabletts
      Bewertung
      3 1star 1star 1star gray gray

      NACH PREIS FILTERN

      10 1000

      AKTUELLES TOP-ANGEBOT

      DEKO-TIPPS-NEWSLETTER

      Immer die schönsten Dekoideen per E-Mail. Jetzt kostenlos in unseren Newsletter eintragen!