Weihnachten  2019 zu den Trends
Category

Sektkühler

Inhaltsverzeichnis

    Ein Sektkühler ist unter verschiedenen Namen bekannt: man nennt ihn Sektkühler, auch Sektkübel oder Weinkübel und Flaschenkühler. Alles ist dasselbe, es ist ein Gefäß, in dem man Sekt oder Wein kalt halten kann. Wenn der Sekt schön kalt ist bleibt das Prickeln auch erhalten. Sekt zu konsumieren ist immer auch ein Gesamterlebnis, man möchte ihn gekühlt geniessen.

    Die Ursprünge des Sektkühlers

    Im antiken Rom findet die Geschichte des Sektkühlers ihre Wurzeln. Die alten Römer sind bekannt für ihre genießerische Art zu leben und dass sie dabei auch alkoholische Getränke wie Wein und Sekt zu sich nahmen ist kein Geheimnis. Da es in Italien allerdings eher mild und im Sommer sogar sehr heiß wurde und auch heute noch wird, war guter Rat teuer, wie die bevorzugten Getränke kalt serviert werden konnten. So wurden die ersten Kühler aus Ton gefertigt. Ton ermöglicht eine aktive Kühlung. Diese Funktion wurde dann weiterhin übernommen und finde auch heute noch ihre Anwendung.

    Man kann einen Sektkühler auch benutzen, um die Temperatur sehr schnell herunter zu bringen, was in der Fachsprache als frappieren bezeichnet wird. Man befüllt in diesem Fall den Sektkühler abwechselnd mit Wasser, Eiswürfeln und Eis und kann auf diese Weise einen Sekt innerhalb von 20 Minuten auf eine Temperatur von 5 bis 8 Grad bringen. Das ist die ideale Trinktemperatur von Sekt.

    Der Sektkühler erfüllt auch einen sehr praktischen Nutzen: Sekt ist ein Getränk, das in der Flasche unter hohem Druck steht. Wenn er zu warm genossen wird kann es zu stark sprudeln, wenn man die Flasche öffnet, auch wenn die Flasche nicht zuvor geschüttelt wurde. Deshalb wird der Sekt gekühlt. Des weiteren ist er geschmacklich einfach besser, wenn er gekühlt ist.

    sektkühler

    Kaufentscheidungen bei Sektkühlern

    Wichtig ist, wenn man einen Sektkühler kaufen möchte, dass der Behälter immer so gross sein sollte, dass auch noch Wasser und Eis beigemischt werden kann, in dem der Sekt steht. Außerdem muss der Standfuss des Kübels ausreichend groß sein.

    Sektflaschen neigen dazu, nach oben zu kommen, wenn sie in das Gemisch aus Wasser und Eis gestellt werden und man möchte verhindern, dass der Sektkübel umkippt, wenn man die Flasche hinein stellt. Es gibt auch größere Varianten, in denen man mehrere Flaschen gleichzeitig kühlen kann. Diese heissen dann Sektschalen.

    Sektkühler werden aus verschiedenen Materialien gefertigt und sind schon relativ günstig in Handel zu kaufen.

    Es gibt sie aus Kunststoff, Edelstahl, Ton und Terrakotta sowie Beton und Steingut. Die Form ist meist zylindrisch, das heisst, dass er sich nach oben hin etwas verjüngt. Meist haben die Produkte eine Doppelwand, ausser den Produkten aus Naturmaterialien, wo sich naturgemäß keine Doppelwand im Material ergeben kann.

    Unterschiedliche Arten von Sektkühlern

    Man unterscheidet in der Regel zwischen sogenannten aktiven und passiven Sektkühlern.

    Zur Kategorie der aktiven Sektkühler gehören zum Beispiel solche aus Ton. Die Kühler aus Ton werden vor Gebrauch eine Stunde lang in kaltes Wasser eingelegt. Danach stellt man die Sektflasche in den Kühler und es entsteht mit der Zeit die sogenannte Verdampfungswärme.

    Sie führt dazu, dass die Flasche im Kühler über einen längeren Zeitraum kalt bleibt.

    Es gibt ebenfalls elektrische Flaschenkühler, die besonders in Deutschland sehr beliebt sind. Man steckt den Kühler dazu in die Steckdose an und kann seinen Sekt dann kühlen. Passive Kühler müssen vor Gebrauch im Kühlschrank auf die erforderliche Temperatur heruntergekühlt werden.

    Dabei handelt es sich also eher um die Isolierung der Flasche, um zu verhindern, dass der Sekt sich erwärmt.



    Dabei sollte die Flasche grundsätzlich einmal auf die Temperatur gekühlt werden, in der der Sekt getrunken wird. Die Kühlung sollte langsam erfolgen, damit der Sekt keinen Schock erleidet. Der Geschmack leidet, wenn die Temperatur zu schnell heruntergekühlt wird. Also auf keinen Fall eine schnelle Behandlung im Gefrierfach, wenn man seinen Sekt formvollendet geniessen möchte. Wenn der Sekt danach in den Kühler gestellt wird hält dieser über einen längeren Zeitraum die gewünschte Temperatur.

    Die besten Sektkühler des Jahres 2019

    Wir stellen nun in der Folge die besten drei Sektkühler aus dem Jahr 2019 vor.

    Platz 1: Räder Poesie et Table Flaschenkühler.

    Er kann zu einem Preis von 29,945 gekauft werden. Er ist aus Beton gefertigt und deshalb einwandig. Die Höhe beträgt 21 cm und der Aussendurchmesser liegt bei 13,5 cm. Somit kann man auch größere Flaschen darin kühlen. Es ist auf der Außenwand der Spruch „Das Leben ist zu kurz, um schlechten Wein zu trinken“ angebracht. Das Design ist schlicht, modern, aber sehr ansprechend. Da es sich um Betonmodell handelt muss der Kühler vor Gebrauch in Wasser eingelegt werden und kühlt dann den Sekt mittels Verdunstung über einen längeren Zeitraum.

    Platz 2: Vinenco Flaschenkühler Set

    Hierbei handelt es sich um ein komplettes Set mit Folienschneider, Edelstahl Tropfstopper und einem Aufbewahrungsbeutel.

    Das ganze zu einem günstigen Preis von 19,99 Euro. Dieser Flaschenkühler wird wie eine Manschette um die Flasche gelegt und kühlt so den Sekt. Es eignet sich sehr gut als Geschenkset. Platz 3: Vacu Cin 38803606 Aktiv Kühler silver 0,7 bis 1 Liter Auch hierbei handelt es sich nur um eine Manschette, die man ins Kühlfach legt und danach um die Flasche legt.

    Dabei können Flaschen bis zu einem Volumen von 1 Liter gekühlt werden. Die Manschette hat einen Preis von 8,99 Euro.

    Sektkühler gibt es bereits sehr günstig zu kaufen.

    Man kann sie im Supermarkt kaufen, im Fachhandel, aber auch online. Der Onlinekauf hat immer den Vorteil, dass man sich andere Bewertungen von Käufern durchlesen kann und ihre Erfahrungen nachlesen kann, die sie mit dem jeweiligen Produkt gemacht haben.

    Wenn man sich einen Sektkühler zulegen möchte sollte man sich als erstes Gedanken machen, welcher Art und Design der Kühler sein soll. Ein Kunststoffkühler ist meist durchsichtig. Er eignet sich gut für den täglichen Bedarf.

    Wer es traditionell mag wird vielleicht zu einem Modell aus Ton greifen wollen. Edelstahl wirkt besonders edel und kann auch auf einer Tafel oder zu einem Dinner gut genutzt werden und macht richtig Eindruck.

    sekt_kühler

    Gerade top modern sind Kühler aus Beton. Beton ist ein Material, was momentan sehr gerne genutzt wird. Dabei haben die Kühler eine sehr gute Kühleigenschaft. Die Höhe ist ebenfalls entscheidend. Die normale Höhe liegt zwischen 15 und 25 cm.

    Man sollte also schauen, welche Flaschen man bevorzugt in dem Kühler präsentieren möchte.

    Sortieren nach

    Inhaltsverzeichnis

      Zusammenfassung
      Datum
      Artikel
      Sektkühler
      Bewertung
      3 1star 1star 1star gray gray

      NACH PREIS FILTERN

      10 1000

      AKTUELLES TOP-ANGEBOT

      DEKO-TIPPS-NEWSLETTER

      Immer die schönsten Dekoideen per E-Mail. Jetzt kostenlos in unseren Newsletter eintragen!