Sommer  2019 zu den Trends
Category

Korkenzieher

Inhaltsverzeichnis

    Was ist ein Korkenzieher?

    Ein Korkenzieher ist ein Gerät, mit dem Flaschen entkorkt werden. Der Korken ist auf einer Flasche neben dem Kronkorken oder einem Drehverschluss die am weitesten verbreitete Art, eine Flasche zu verschliessen.

    Der Korkenzieher kann aus vielen verschiedenen Materialien gefertigt sein und mittlerweile gibt es sie auf dem Markt in den verschiedensten Ausführungen.

    Der Klassiker ist allerdings eine Schraubenspindel, die aus Metall bestehht und einem Metallstab, der gewendelt und dünn ist. An dessen oberen Ende ist ein Quergriff befestigt, mit dem man die Schraubenspindel drehen und dann später den Korken aus der Flasche ziehen kann.

    Die Geschichte des Korkenziehers

    Ende des 17. Jahrhunderts wurde der Korkenzieher entwickelt. In Englang wurden zu der Zeit immer mehr Glasflaschen zur Aufbewahrung benutzt.

    Dabei wurden verschiedenste Flüssigkeiten wie Parfum und Alkohol in Flaschen abgefüllt, aber auch Gewürze und Kräuter, um sie länger aromatisch zu halten. Aus diesem Grund musste in Gerät entwickelt werden, das das Glas nicht beschädigt und den Korken entfernt. 1795 liess sich der Pfarrer Samuel Henschall aus Oxford den ersten Korkenzieher patentieren.

    Witziger Fakt: Korkenzieher-Sammler werden als Pomelkophile bezeichnet.

    Das Wort setzt sich zusammen aus Poma für Stöpsel, elken für ziehen und philos für freundlich. Korkenzieher gibt es in so vielen Variationen, dass sich manche Menschen zum Sammler erklärt haben.

    korken_zieher

    Unterschiede der verschiedenen Korkenzieher Dabei ist die Anschaffung eines Korkenziehers durchaus günstig und nicht schwer.

    Es gibt sie praktisch überall zu kaufen. Dabei ist der sogenannte T-Korkenzieher die gängigste und auch älteste Gerätschaft, um eine Flasche zu entkorken. Die Spirale wird in den Korken gedreht. Danach wird der Korken mit einer senkrechten Zugbewegung aus dem Flaschenhals gezogen. Oftmals sind Taschenmesser oder Multifunktionswerkzeuge mit einem Korkenzieher ausgestattet. Sehr beliebt ist auch ein sogenanntes Kellnermesser.

    Dabei hat man neben dem Korkenzieher an dieser Kombiausrüstung auch ein kleines Messer, den sogenannten Kapselschneider. Damit schneiet man die Verschlusskapsel am Flaschenhals ab.

    Danach dreht man die Spindel in den Korken.

    Am unteren Ende angekommen hat man einen kleinen Hebel, den man nun am Flaschenhals ansetzen kann und so mit einer Hebelbewegung den Korken zügig und sanft aus dem Flaschenhals entfernen kann. Eine weitere Variante ist der Hebelkorkenzieher oder Tischkorkenzieher. Dabei wird die Spindel an den Korken angehalten und mittels der Hebelbewegung in den Flaschenhals gebohrt. Kommt man am Ende der Spirale an zieht man den Hebel nach vorne und den Korken damit aus der Flasche.

    Der Federzungen-Korkenzieher ist ebenfalls eine einfach Art, eine Flasche zu entkorken.

    Er besteht aus zwei Zungen rechts und links. Sie sind aus Federstahl gefertigt und haben den Abstand eines Flaschenhalses. Man setzt die beiden Zungen links und rechts am Flaschenhals an. Dann macht man eine wippende Bewegung, um die beiden Zungen in den Flaschenhals zu befördern.

    Danach kann man den Korken aus der Flasche ziehen.

    Das klappt aber nur bei Echtkorken, bei Plastikkorken kann man keine Wippbewegung machen, weil das Material nicht nachgibt. Ein Flügel- oder auch Scherenkorkenzieher genannt, ist eine weitere einfache Möglichkeit, eine Flasche zu öffnen, die viel Anklang in Haushalten findet. Dabei wird die Spirale ebenfalls mittels des mittleren Griffteils in den Korken gedreht. Die seitlichen Flügel heben sich dabei, je mehr man in den Korken hinein dreht. Kommt man am unteren Ende der Spirale an drückt man die Flügel nach unten und hebt so den Korken aus der Flasche.

    Der Glockenkorkenzieher ist ebenfalls sehr beliebt.

    Man kann damit eine Flasche auf drei Arten öffnen:

    1. Man dreht die Spinel mit dem oberen Quergriff in den Korken und zieht ihn dann mit Hilfe des unteren Quergriffs durch das Gewinde aus der Flasche

    2. Man dreht die Spindel mit dem Quergriff in den Korken. Hat man sie komplett eingedreht schalten man den Mechanismus am oberen Ende auf Gewinde um und zieht den Korken heraus

    3. Wenn im Glockenkorkenzieher nur eine durchgehende Schneide ist setzt man den sogenannten Wendel nur auf den Korken auf, bis die Glocke aufsitzt. Dann dreht man weiter und zieht mit dem Wendel den Korken aus der Flasche

    Mittlerweile gibt es auch Technik unter den Korkenziehern. Mittels eines Überdruckkorkenziehers braucht man kein eigenes Zutun mehr.

    korkenzieher

    Man führt eine Hohlnadel in den Korken ein und läßt den Überdruck entstehen, entweder mittels einer Luftpumpe oder einer Gaskatusche. Der Überdruck zieht dann den Korken aus der Flasche. Aber Vorsicht, das ist ein gefährliches Gerät, mit dem man umgehen können muss. Man kann sich schwer verletzten, wenn man es nicht sachgemäß verwendet.

    Bezugsmöglichkeiten von Korkenziehern

    Man kann Korkenzieher im Supermarkt, im Fachhandel oder Online sehr günstig kaufen.

    Dabei ist es immer gut, das Gerät selbst einmal in der Hand zu haben, da sie ja doch sehr unterschiedlich in der Handhabung sind. Man sollte schauen, wie man sich am wohlsten fühlt, wenn man eine Flasche öffnet.

    Was nutzt ein tolles Sommeliermesser, wenn man Angst hat, sich in die Finger zu schneiden?

    Oder wie viele Flaschen öffnet man, damit sich der Kauf eines Überdruckkorkenziehers lohnt?

    Falls man ihn online kaufen möchte kann man sich auch immer Erfahrungsberichte durchlesen. Dabei erfährt man auch, wie qualitativ hochwertig der Korkenzieher ist oder wie die Anwendung in der Praxis ist.

    Es gibt auch hilfreiche Videos zum Beispiel auf Youtube, die man sich ansehen kann, die einem gut verdeutlichen, wie der jeweilige Korkenzieher funktioniert.

    Korkenzieher in der Produktvorstellung

    Hier wollen wir noch einige Geräte vorstellen, die die verschiedenen Modellarten repräsentieren.

    Ein Set ist eine gute Geschenkmöglichkeit.

    Der Bar Craft Connousseur Korkenzieher ist dabei ein gutes Beispiel. Er zieht jeden Korken perfekt aus der Flasche und wirft ihn aus. Man braucht praktisch keine eigene Kraftanstrengung. Dabei ist auch der im Set enthaltene Folienschneider sehr gut verarbeitet und effizient. Man setzt ihn auf die Flasche auf und die innen im Gehäuse befindlichen Messer schneiden die Folie perfekt auf, ohne dass man sich verletzt.

    Beim Le Creuset Hebelkorkenzieher 59155023009128 sind die Flügel besonders edel verarbeitet und liefern ein edles Design. Man kann damit sehr leicht die Hebel nach unten drücken, um den Korken aus der Flasche zu ziehen.

    Ebenfalls von Le Creuset ist das Kellnermesser, das über eine verbesserte Helbetechnik verfügt, mit dem man den Korken noch leichter aus der Flasche ziehen kann. Der Holzgriff wirkt dabei sehr edel und klassisch.

    Man sollte sich genau Gedanken machen über seinen Korkenzieher, denn der Markt hat für jeden Geschmack und Geldbeutel etwas im Angebot.

    Sortieren nach

    Inhaltsverzeichnis

      Zusammenfassung
      Datum
      Artikel
      Korkenzieher
      Bewertung
      3 1star 1star 1star gray gray

      NACH PREIS FILTERN

      10 1000

      AKTUELLES TOP-ANGEBOT

      DEKO-TIPPS-NEWSLETTER

      Immer die schönsten Dekoideen per E-Mail. Jetzt kostenlos in unseren Newsletter eintragen!